Menü

F-Drive

F-Drive von ETC bündelt Ihre gesamten LED-Netzteile in einem einzigen zugänglichen System. Steuern Sie Ihre LED-Scheinwerfer bequem von einem Elektroraum oder Schaltschrank aus durch einfache Bedienung und Änderung wichtiger Komponenten. Durch austauschbare Ausgangskarten lässt sich der F-Drive einfach über die verfügbaren Optionen sowohl zur Schrank- als auch Wandmontage für verschiedene Anforderungen konfigurieren. F-Drive ist kompatibel mit einer breiten Palette von LED-Scheinwerfern und wurde speziell für den nahtlosen Einsatz mit den ArcSystem Navis-Scheinwerfern von ETC entwickelt.

Stecken Sie die verschiedenen Optionen der Ausgangskarte einfach in den F-Drive R12-Schrank, um Ihr System individuell anzupassen. Die Treiberkarten sind während des Betriebs austauschbar (hot-swappable) und ermöglichen den Austausch ohne Verlust der restlichen Beleuchtungsleistung.

F-Drive ist ein Netzteil der Klasse 2/LVLE mit Kabel der Standardkategorie (>0,25 mmÇ) mit 48 VDC Eingangsspannung über eine externe Stromversorgung. Dadurch werden die Installationskosten verringert, und in vielen Fällen erübrigt sich der Bedarf an teuren Kabelführungen ganz.

F-Drive steuert Ihre LED-Scheinwerfer über DMX mit RDM-Konfiguration, Management und Überwachung. Ausgangssteckverbinder RJ45 vereinfachen Ihre Kabelinfrastruktur und ermöglichen den Anschluss einer Vielzahl von Scheinwerfern. Einschließlich zusätzlicher Kabelanschlüsse für Anwendungen mit konstanter Spannung, höheren Leistungsanforderungen oder für den Einsatz mit vorhandener Gebäudeverkabelung.

Anschlusskits für Netzteile und vielseitige Module bieten aktive Redundanz und gewährleisten die Zuverlässigkeit Ihres F-Drive Rack. F-Drive R12 umfasst außerdem einen Kontaktanschluss zur Fernsteuerung externer Geräte mit potentialfreien oder potentialgebundenen Kontakten – und vereinfacht dadurch die automatische Anwahl von Voreinstellungen. Für Notfallanwendungen bietet der R12 die Möglichkeit, den 48 VDC Anschlussbus durchzuschleifen, um bei der Notfallversion des F-Drive W1 einen Sense-Eingang anzuschließen.

 

F-Drive R12

• zum Schrankeinbau
• modularer Aufbau mit austauschbaren Karten
• zwölf Steckplätze mit jeweils vier Kanälen
• externes Netzteil

F-Drive W1

• zur Wandmontage
• CC- (stromkonstant), CV- (spannungskonstant) und FTW- (fade to warm) kompatibel
• vier Leistungskanäle
• Option W1E erhältlich für Notfallanwendungen

 

R12 Optionen Ausgangskarte

CC 150 – vier Kanäle mit konstanten Stromausgängen mit variablen Drive-Leistungskonfigurationen von 200 bis 700 mA, ermöglicht insgesamt 150 W pro Karte

CV 150 – vier Kanäle mit konstanten Spannungsausgängen 24 VDC, ermöglicht insgesamt 150 W pro Karte

FTW 150 – vier Kanäle mit konstanten Stromausgängen von 450 mA, optimiert zur Verwendung mit Navis 100 Fade to Warm-Scheinwerfern

Chroma 150 – liefert 48 VDC und Daten an bis zu vier Navis 100 RGBW-Scheinwerfern

ArcLamp 150 – liefert Leistung und Steuerung für bis zu 32 ETC ArcLamp-Scheinwerfer über vier Kanäle

Bestelloptionen

Den F-Drive gibt es in folgenden Ausführungen:

 

  • F-Drive R12 (Schrankeinbau)
  • F-Drive W1 (Wandmontage)

  • F-Drive R12 Ausgangskarten

    • CC 150
    • CV 150
    • FTW 150
    • Chroma 150
    • ArcLamp 150

 

Technische Änderungen vorbehalten